Convivo Unternehmensgruppe

Gesund mit Hightech?

Aus den Rubriken Kompetenz, Kultur und Veranstaltung von Marie-Lulu Högemann.

Wann habt ihr zuletzt digital etwas für Eure Gesundheit getan und wie soll das überhaupt gehen? Unsere Kollegin Dana aus dem betrieblichen Gesundheitsmanagement hat sich bei der Regionalkonferenz der Gesundheitswirtschaft Nordwest einen Tag über „Digitalisierung und Gesundheit im Betrieb“ informiert.


Wie gesund ist mein Unternehmen?

Anhand von konkreten Beispielen wird schnell deutlich, dass die Digitalisierung auch im Gesundheitsmanagement angekommen ist und das virtuelles Lauftraining vielleicht bald Realität wird. Habt ihr schon einmal gezählt, wie oft ihr am Tag genickt, gelächelt oder mit bestimmten Kollegen gesprochen habt? Der japanische Tech-Konzern Hitachi möchte genau das von seinen Mitarbeiter*innen wissen und stattet sie mit elektronischen Anhängern aus, die solche Verhaltensdaten systematisch aufzeichnen. Hitachi erhofft sich darüber Erkenntnisse zum Wohlbefinden und zur Leistungsfähigkeit im Unternehmen. Andere Firmen bieten ihren Angestellten Fitnesstracker, Gesundheitsplattformen, Apps und sogar VR-Brillen an. Mit diesen Anwendungen können beispielsweise Daten aufgezeichnet werden, Kurse gebucht, Lauftreffs organisiert oder Sehtrainings absolviert werden.

VR-Brillen und Apps halten Einzug in das Gesundheitsmanagement.

Möglichkeit zum Austausch und Ausprobieren

Über Vorteile, Risiken und Anregungen solcher Möglichkeiten konnten die rund 50 Teilnehmer*innen des Kongress in Vorträgen und Workshops diskutieren, Erfahrungen austauschen und eigene Angebote vorstellen. Parallel konnten konkrete Anwendungen wie ein Sehtraining über VR-Brille oder die sog. Tovertafel zur Ansprache von Menschen mit Demenz oder Beeinträchtigungen ausprobiert werden.

Mit der Tovertafel kann ein normaler Tisch zur interaktiven Benutzeroberfläche verwandelt werden.

Anregungen für die Pflegebranche

Ein spannender Tag, gerade für die zahlreichen Gäste aus der Pflegebranche, die sich sowohl um die Gesundheit ihrer Patienten und Bewohner*innen kümmern, als auch um die ihrer Beschäftigten und dafür viele Anregungen erhalten haben.

zurück

360° Mensch