Convivo Unternehmensgruppe

Kinaesthetics in der Unternehmensgruppe

Aus den Rubriken Kompetenz und Work/Life von Gabriela Zaczall Herrera.

Wie kann man Kinaesthetics in den Einrichtungen präsenter machen? Von der Antwort auf diese Frage berichtet Gabriela Zaczall Herrera.


Sind unsere drei Kinaesthetics-Trainer*innen gerade nicht mit Praxisbegleitungen, Workshops oder dem Geben von Grundkursen beschäftigt, sind sie in der Zentrale. Sie setzen sich zusammen und arbeiten daran, Kinaesthetics in den Einrichtungen präsenter zu machen. Dabei sind sie auf die Idee gekommen, mit roten Ordnern für einen kleinen Eyecatcher in den Dienstzimmern unserer Einrichtungen und ambulanten Dienste zu sorgen und zeitgleich ihre Arbeit präsenter vor Ort zu haben.

Gabriela mit den roten Ordner zum Thema Kinaesthetics

Die Ordner werden unsere Trainer*innen nach und nach in den Einrichtungen verteilen, in denen ihr Informationsmaterial und ein alphabetisches Register für die Praxisbegleitungen, sowie ihre Kontaktdaten finden könnt.

Des Weiteren bereiten sich unsere Trainer*innen auf den Bremer Pflegekongress im Mai 2019 vor, wo sie einen Vortrag zum Thema Kinaesthetics halten werden. Bei ihren regelmäßigen Teambesprechungen ist der Austausch über die Zukunft von Kinaesthetics im Unternehmen sehr rege und ideenreich.

zurück

Über die Autorin Gabriela Zaczall Herrera

Gabriela Zaczall Herrera

Gabriela Zaczall Herrera war bis Juni 2018 in unser Demenz­einrich­tung im Bremer Katten­turm als exa­minierte Alten­pflege­rin beschäf­tigt. Seit Juli ist sie nun als Kinaes­thetics-Trainerin Stufe 1 in der Unter­nehmens­gruppe tätig. Sie ist Ansprech­partnerin für Pflege­einrich­tungen bei Praxis­beglei­tungen, Themen­work­shops oder Auf­frischungs­tagen. Die zweite Stufe der Kinaes­thetics-Trainerin wird sie voraus­sichtlich im Juni 2019 absol­vieren.

alle Beiträge von Gabriela Zaczall Herrera

360° Mensch