Convivo Unternehmensgruppe

Mein Lieblingslied und die Ausschüttung von Glückshormonen – Fortbildung für unsere Betreuungskräfte

Aus der Rubrik Kompetenz von Sabine Greulich.

Musik und Malen kann der einzige Zugang zu Menschen sein. Sabine Greulich berichtet von ihrer Fortbildung für Betreuungskräfte und die Kraft der Musik.


Die letzte jährliche Fortbildung für Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter*innen zeigte sich bunt und abwechslungsreich. Es wurde reflektiert und diskutiert und die Kolleg*innen tauschten sich über ihre Arbeit in den Einrichtungen aus. Die eingeladenen Referent*innen aus dem Bereich Musik- und Kunsttherapie machten den Teilnehmer*innen viel Freude. Jede*r konnte es am eigenen Leib erfahren: das aktive Hören und Betreiben von Musik und Kunst fördert unser Gedächtnis, unsere körperliche Gesundheit und unser seelisches Wohlbefinden. Die Teilnehmer*innen gewannen durch die praktischen Übungen mit den Referent*innen viel Motivation und Ideen für die eigene Arbeit mit den älteren Menschen in ihren Einrichtungen.

Die Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter*innen bei der Fortbildung von Sabine Greulich.

Merke: Wir können uns bereits besser an Dinge erinnern, wenn wir täglich unsere Lieblingstitel hören! Musik und Malen kann der einzige Zugang zum Menschen sein. Vor allem, wenn diese Menschen keine Sprache mehr haben. Denn Melodien sind noch präsent, wenn die Worte schon vergessen sind.

zurück

Über die Autorin Sabine Greulich

Sabine Greulich

Sabine Greulich unterstützt seit 20 Jahren demente Menschen, Angehörigen und Pflegende dabei, auch mit Demenz Lebensqualität, Wertschätzung und Freude im Miteinander zu finden. Ihr berufliches Motto: „Demenz ist tragisch – aber nicht nur“.

alle Beiträge von Sabine Greulich

360° Mensch